Dieses Website setzt CSS-Techniken ein, die von alten Browsern (u.a. Internet Explorer 6.0
und älter) nicht dargestellt werden können.
Um alle Inhalte sehen zu können, wechseln Sie bitte zu einem "neueren" Browser.
Um alles so zu sehen, wie es vom Entwickler geplant wurde, benötigen Sie z.B. Firefox 3.0
(und neuer) oder wenn Sie mutig sind und viel Geduld haben --> den Internet Explorer 9.0
(wenn er dann mal erscheint und sich dann endlich an die seit Jahren geltenden Standards hält *fg*)
Login Form



Start Spielberichte Bundesliga BLM: Knapper Sieg in Trofaich

BLM: Knapper Sieg in Trofaich

Nach zuletzt 2 bitteren Niederlagen, machte sich die Mannschaft der Union Korneuburg am Sonntag auf den Weg in die Steiermark zum Tabellenschlusslicht nach Trofaiach. Gegenüber den Vorwochen wollte man nun endlich wieder punkten. Die Ausgangslage war allerdings nicht rosig, denn man musste einige Spieler verletzt vorgeben. Neben Langzeitverletzten Brandic, musste man auch Bachofner A., Pummer und Müller vorgeben. Nichtsdestotrotz waren 2 Punkte das Ziel für die Auswärtsreise.

Gegenüber der bisherigen Partien startete die Union heute mit viel Elan in das Spiel. Schnell konnte man sich einen 1-2 Tore Vorsprung herausspielen, jedoch bereitete Trofaiach´s Spielertrainer Maretic der Korneuburger Abwehr Probleme. Nach ungefähr 10 gespielten Minuten der nächste Rückschlag, denn Christoph Litschauer konnte für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden. So musste man die Abwehr neu ordnen und das Spiel wog in dieser Phase hin und her. 10 Minuten vorm Pausenpfiff wurde im Tor Marc Muhm eingewechselt, welcher sofort einige Paraden liefern konnte. Auch „Neuzugang“ Michael Huber (WHA-Trainer der Union Damen) konnte in seinem ersten Spiel für die Union wichtige Tore erzielen. Mit einem 3 Tore Vorsprung ging es in die Kabinen. (11:8)

Diesen 3 Tore Vorsprung konnte man bis zur 40. Minute halten, dann startet man den Turbo und zog zur vermeintlichen Vorentscheidung auf 15:9 davon. In dieser Phase hatte man den Gegner gut unter Kontrolle und die Abwehr mit Marc Muhm dahinter stand bombenfest. Jedoch wähnte man sich zu früh in Sicherheit. Die Trofaiacher kämpften sich zurück in das Spiel und konnten in die 56. Minute sogar den Ausgleich erzielen. Das Spiel stand auf der Kippe. Nach einer 2 Minuten Strafe für die Gastgeber konnte die Union wieder einen 2 Tore Vorsprung herauswerfen und spielten diesen trocken „Nachhause“.

Heute konnte man wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln und einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten. Trotz der 2 Punkte in der Ferne, muss man anmerken, dass es immer noch einige Unsicherheiten im Spiel der jungen Korneuburger Truppe gibt. Daran gilt es in den nächsten Trainingseinheiten zu arbeiten und weiterhin um jeden Punkt zu kämpfen. Bereits nächsten Freitag gibt es die nächste Chance den Tabellennachbarn aus St. Pölten vor heimischen Publikum zu fordern. Spielbeginn ist am Freitag, 13.10.2017, um 20h in der Franz Guggenberger Sporthalle.

Link zum Spiel