Dieses Website setzt CSS-Techniken ein, die von alten Browsern (u.a. Internet Explorer 6.0
und älter) nicht dargestellt werden können.
Um alle Inhalte sehen zu können, wechseln Sie bitte zu einem "neueren" Browser.
Um alles so zu sehen, wie es vom Entwickler geplant wurde, benötigen Sie z.B. Firefox 3.0
(und neuer) oder wenn Sie mutig sind und viel Geduld haben --> den Internet Explorer 9.0
(wenn er dann mal erscheint und sich dann endlich an die seit Jahren geltenden Standards hält *fg*)
Login Form



Prague Handball Cup 2017

In diesem Jahr waren die Burschen der U10 und U12 zum zweiten Mal beim Handball Cup in Prag dabei. Dieses Turnier ist mit fast 600 teilnehmenden Mannschaften eines der größten Handballturniere für Jugendliche in Europa.

 

Am Gründonnerstag machten wir uns auf den Weg nach Prag, wo wir im gleichen Quartier wie die Korneuburger Mädchenmannschaften untergebracht wurden. Als Fans mit dabei waren viele Eltern mitgekommen, die sofern es der Spielplan erlaubte, die Sehenswürdigkeiten von Prag erkundeten. Unsere beiden Mannschaften wurden durch Jakob und Oliver aus Stockerau sowie Vincent und Marko aus Horn verstärkt.

Am Freitag ging es für die U12 um 8.15 Uhr gleich los mit den ersten Gruppenpielen. Da die insgesamt 40 Hallen über ganz Prag verstreut waren, mussten die Burschen schon früh aus den Betten, um rechtzeitig am anderen Ende der Stadt in ihrer Halle zu sein. Die Aufstellung und Taktik wurde von Litschi auf die großgewachsen Gegner aus Olmütz angepasst. Trotz eines guten Spiels musste sich unsere Mannschaft den Tschechen geschlagen geben. Beim zweiten Spiel gegen die ungarische Mannschaft Debreceni wurde die Taktik nochmals geändert, damit die Wurfstärke von Oliver aus dem Rückraum noch besser in Tore umgesetzt werden konnte. Beim Anpfiff konnten wir unseren Augen kaum trauen, als bei den Ungarn ein Spieler mit einer Körpergröße jenseits der 1,85m am Spielfeld stand. Durch eine sehr gute 3-2-1 Verteidigung und einem torgefährlichen Marwin am linken Flügel konnte man gegen die Riesen aus Dereceni ein 13:20 erreichen.

Ab dem ersten Spiel am Samstag gegen Dukla Prag war auch Vera als Coach mit dabei und musste feststellen, dass auch dieser Gegner von der Körpergröße her uns weit überlegen war. Nach einem beherzten Spiel und Kampfgeist bis zur letzten Sekunde gingen unsere Burschen mit einem 13:19 vom Platz.  Das Spiel gegen die dänische Mannschaft TIK Taastrup konnte mit 17:12 gewonnen werden. Beim letzten Gruppenspiel gelang es unseren Burschen durch Matthias Tore vom rechten Flügel den Gegner SKP Bratislava zu überraschen. Obwohl Lenny vom Kreis auch noch einige Tore beisteuern konnte, mussten sich unsere Tigers mit 15:17 geschlagen geben.

Betreut von Andi und Jojo spielte unsere U10 in der Vorrunde in einer 7er Gruppe und startete mit einem knappen 21:20 Sieg in das Turnier. Dabei konnte sich Jakob gleich mit sechs Toren in Szene setzen. Im zweiten und dritten Spiel gegen zwei tschechischen Mannschaften reichten die insgesamt zwölf Tore von Vincet und Marko nicht für einen Sieg und man musste sich mit 11:16 bzw. 13:19 geschlagen geben. Im vierten Spiel gegen Sokol Ostrau erkämpfte sich die Mannschaft mit den fünf Toren von Theo ein 15:15 unentschieden. Nach einer Niederlage gegen Dukla Prag konnte das letzte Gruppenspiel gegen die zweite Mannschaft von Dubrava Zagreb klar im 26:3 gewonnen werden. Bei diesem Spiel trugen auch Andreas und Anton mit ihren Toren zum klaren Erfolg bei.

Nach der Vorrunde stiegen die jeweils ersten drei der Gruppen in den A-Bewerb auf. Als Gruppenvierter spielte unsere U10 im B-Bewerb, der im K-o.-System ausgetragen wurde, weiter.

Beim klaren 36:4 Sieg im Achtelfinale wurden unsere Torleute Timon und Chrisi als Feldspieler eingesetzt und erzielten mehrere Tore. Auch Luca schien bei diesem Spiel in der Torschützenliste auf. Das Viertelfinale gegen die slowakische Mannschaft Bojnice war heiß umkämpft. Mit fünf Toren von Oskar konnte am Ende das Spiel mit 20:17 gewonnen werden. Nach einem sicheren 21:14 Halbfinalsieg traf man im Finale des B-Bewerbs auf die dänische Mannschaft TIK Taastrup. Bei diesem Spiel drängte man nach einem drei Tore Rückstand auf den Ausgleich, der trotz beherztem Einsatz jedoch nicht mehr gelang und man sich mit 9:10 geschlagen geben musste. Die anfängliche Enttäusung war nur kurz und das gesamte Team freute sich über das sehr erfolgreiche Abschneiden.

Als Gruppenfünfter konnte unsere U12 gegen 42 andere Mannschaften im B-Bewerb weiterspielen. Am Sonntag wurden alle 3 Spiele gewonnen und es hat sich gezeigt, dass unsere Rückraumspieler David, Lukas, Jonas und Jakob den Gegnern technisch überlegen waren. Aufgrund von kleinen Verletzungen wurde unser Arian - eigentlich unser zweiter Tormann - am Feld eingesetzt. Besonders in der Verteitigung machte Arian den Gegenern das Leben schwer.

Am Montag trafen wir im Halbfinale auf die tschechische Mannschaft Banik Most und fuhren dank einigen Paraden von Vali im Tor einen sicheren 22:13 Sieg ein. Im Finale des B-Bewerbs stand uns wieder unser Vorrundengegner SKP Bratislava gegenüber. Bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit konnten unsere Burschen das Spiel offen halten, mussten sich schlussendlich mit einem 15:22 geschlagen geben. Nachdem auch Dukla Prag, der Vorrundensieger unserer Gruppe mit dem A-Bewerb das Turnier gewann, war uns klar, dass wir in der Vorrunde der stärksten 6er-Gruppe zugelost wurden. Nach den anfänglichen Niederlagen in der Vorrunde konnte unsere Mannschaft mit schönen Erinnerungen und einem tollen Erfolg in der Tasche die Heimreise antreten.